CHRONIK DER FEUERWEHR MITSCHIG

1901 Am 01.12.1901 wurde eine Versammlung zugunsten der Gründung einer eigenen Wehr abgehalten. 24 Männer waren bereit, eine Feuerwehr zu gründen.

 

 

1902 Am 11.03.1902 wurde der an die Bezirkshauptmannschaft

gestellte Antrag genehmigt und darauf folgend am 25.03.1902

die Freiwillige Feuerwehr Mitschig offiziell gegründet.

 

 

 

 


 

 

Noch im selben Jahr wurde mit dem Bau des Gerätehauses begonnen.

Das Entstehen dieses Gebäudes ermöglichten großzügige Gönner und viele freiwillige Helfer.

Josef Ogris war bis 1928 Hauptmann der Wehr.

1903 Die erste Feuerwehrspritze (Hydrophor) wurde angekauft.

 

 

1904 Der erste Großeinsatz der Wehr erfolgte bei einem Großbrand in Hermagor, dem fast die Hälfte der Häuser zum Opfer fielen.

Gespräche mit der Nachbarwehr Kühweg bezüglich gemeinsamer Ausrückungen bei  Kondukten wurde beiderseits positiv angenommen.

Foto © KK/Lasser

In den Kriegsjahren mussten die Wehrmänner an die Front. Die Feuerwehr war in dieser Zeit kaum aktionsfähig.

 

Der Wiederaufbau der Wehr nach dem Ersten Weltkrieg erwies sich als sehr schwierig.

 

Im Jahr 1928 trat Josef Ogris aufgrund eines Wohnortwechsels als Kommandant zurück, neuer Kommandant wurde Matthias Jost.

 

Dem Kommandanten Matthias Jost folgte nach 11 jähriger Funktionszeit 1939 Richard Gütler.

 

Im Zuge des Zweiten Weltkrieges war ein geordnetes Feuerwehrwesen nicht mehr möglich.

 

Ab dem Jahr 1949 war die Wehr wieder vollkommen aktionsfähig und neun junge Männer traten der Wehr bei.

 

1952 wurde die erste Motorspritze angekauft.

 

1954 wurde das traditionelle Preiswatten der FF-Mitschig zum ersten Mal durchgeführt. Im selben Jahr trat eine Gruppe zu den ersten Sportwettkämpfen an.

 

1964 Kommandant Richard Gütler trat aus Altersgründen zurück, sein Nachfolger wurde Moser Georg.

 

1965 wurde eine Feuerwehrsirene am Pfarrhaus in Mitschig installiert.

 

1968 folgte der Ankauf der Tragkraftspritze VW 75.

 

 

 

1970 musste das Feuerwehrhaus

infolge des Straßenbaus entfernt werden.

Provisorisch übersiedelte die Wehr in eine zur Verfügung gestellte Garage,

bis 1981 endlich mit dem Umbau/Zubau eines Stalles als Gerätehauses begonnen werden konnte.

Die Kameraden arbeiten tatkräftig und ermöglichten die Errichtung.

 


1972 wurde Pichler Florian neuer Kommandant der FF-Mitschig

Im selben Jahr wurden die einzelnen Gemeinden im Zuge einer Zusammenlegung zur Stadtgemeinde Hermagor.

 

In den Folgejahren kämpften die Florianis gegen mehrere Naturkatastrophen, wie Hochwasser und Erdbeben.

 

 

 

 

Segnung des neuen Gerätehauses

im Jahr 1983.


 

1985 übernahm Josef Gucher das Amt des Kommandanten.

 

Die Ansteuerung der Sirene wurde 1988 mittels Funksteuerung am Gerätehaus installiert.

 

1989 KLF wurde übergeben

 

 

 

 

Fahrzeugsegnung im Jahr 1990.

Feierliche Schlüsselübergabe durch

Bgm. Vinzenz Rauscher.


Im Jahr 1994 waren Dachreparaturen

am Feuerwehrhaus fällig. Im selben Jahr wurde die Freiwillige Feuerwehr mit drei Atemschutzgeräten ausgerüstet.


Die Kameraden der Freiwilligen Wehr hatten immer wieder verschiedenste Einsätze zu bewältigen. In den Gründungsjahren resultierten Brände aus der Bausituation oder aufgrund der Eisenbahn (Dampflok). Mit der Technisierung erweiterte sich das Einsatzspektrum. Naturgewalten stellen damals wie heute hohe Anforderungen an die Wehr. Großbrände wie z.B. 1998 beim Robinson Club in Sonnleiten waren große Herausforderungen für die Feuerwehren.

 

2002 wurde die Neuerrichtung des Bewerbsplatzes beschlossen und die 100-Jahre-Festveranstaltung mit Abschnittsbewerb von der FF-Mitschig ausgerichtet.

 

2007 wurde die erste Frau Mitglied der Wehr.

 

Um Jugendliche für die Freuerwehr zu begeistern riefen die Kameraden 2008 eine Jugendgruppe ins Leben.

Die Betreuung der Jugendlichen übernahmen dafür speziell geschulte Kameraden.

 

2009 wurde Mario Preumel zum Kommandanten der FF Mitschig gewählt.

 

 

 

 

In den Folgejahren begannen die Kameraden mit der

Planung des neuen Rüsthauses. Der erweiterte Grundankauf wurde

durch die Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See getätigt.

Im Dezember 2014 erfolgte der Spatenstich.

 

2015 übernahm Günther Bachmann das Amt des Ortsfeuerwehrkommandanten.

 

                      15. Mai 2015

                   15. November 2015

 

 

 

 

Das neue Rüsthaus wurde in einer 6-monatigen Bauphase errichtet.


 

 

 

 

 

Das in einjähriger Bauphase komplett fertig gestellte

Rüsthaus wurde am 22. Mai 2016 mit der Segnung

seiner Bestimmung übergeben.

 

Alle Ortsfeuerwehrkommandanten auf einem Blick.

 

 

Angaben und Bilder wurden der Chronik der FF Mitschig entnommen.